Termine & Veranstaltungen

Am Freitag, 06. Oktober 2017, öffnet das HTK von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr seine Türen, um den Schulneubau feierlich einzuweihen. Kommen Sie vorbei und überzeugen sich selbst von dem tollen Ergebnis, der einmaligen Atmosphäre des Holzbaus und den nach neuesten Standards eingerichteten Unterrichts-räumen!

Veranstaltungsarchiv

Die Holzgemeinde und die Werbegemeinschaft Kuchl präsentierten den „Genialen Kuchler Holzschatz“. Elf Tage voller Spaß, Spannung und Action waren garantiert!

Interessierte konnten sich die Schatzkarte und die Aufkleber in den teilnehmenden Betrieben holen. Vom 8. bis zum 19. September bestand die Möglichkeit, die Schatzkarte zu vervollständigen. Die fertigen Schatzkarten mussten in eine versperrte Gewinnspielkiste bei der Raiffeisenkasse Kuchl abgegeben werden.

Ab 18.05 Uhr fand das große Finale der „genialen“ Schatzsuche statt. Zuschauer waren herzlich willkommen. Essen und Trinken wurde von Kuchler Bäuerinnen bereitgestellt. Außerdem sorgte DJ Hoschisan für musikalische Unterhaltung.

Unter Aufsicht wurde die Gewinnspielkiste schließlich geöffnet und es wurden 50 Schatzkarten gezogen. Falls man unter den glücklichen gezogenen Teilnehmern war, begann nun die eigentliche Schatzsuche. In einem abgesperrten Bereich wurde ein Hackschnitzelberg aufgeschüttet. Irgendwo in diesem Haufen waren verschlossene Schatzkisten mit zahlreichen Preisen und den Hauptpreisen versteckt. Um 18.45 durften die gezogenen Teilnehmer anfangen den Hackschnitzelberg zu durchstöbern. Sollte ein Schatzsucher ein Schatzkiste gefunden haben, war er von der weiteren Teilnahme an der Schatzsuche ausgeschlossen. Gefundene Kisten konnten zunächst nicht geöffnet werden. Es blieb spannend bis zum Schluss! Erst nach dem Ende der Schatzsuche, um 19.30 Uhr, wurden die Schatzkisten geöffnet und Sie erfuhren Ihren Gewinn. Nicht gefundene Schatzkisten wurden unter den Anwesenden verlost!

16. Jänner 2016

14.00 Uhr | Treffpunkt am Holztechnikum Kuchl und Besichtigung

16.00 Uhr | Vortrag im Holzturm: “Tipps und Tricks für Führungskräfte und Projektleiter” von Mag. Franz Puchegger, Personalleiter Worthington Cylinders

17.00 Uhr | Info “News vom Schulneubau und die weiteren Pläne am Holztechnikum Kuchl

18.00 Uhr | gemütliches Abendessen und Absolvententreffen in der “Goldenen Stiege” in Kuchl

> weitere Infos

Kuchl ist weiter erfolgreich am Holzweg

Mehr als 25.000 BesucherInnen aus ganz Salzburg, dem benachbarten Bayern, Oberösterreich und Steiermark erlebten am 21. und 22. September 2013 in Kuchl die Genialität des Holzes in all seinen Facetten. Die dritte Auflage des „Genialen Holzfestes“ hatte viele Top Attraktion zu bieten - alles ganz im Zeichen von Holz!

Am Werksgelände von Holzbau Lienbacher waren an beiden Tagen zahlreiche Präsentationen der Wirtschaft zu Bauen und Einrichten mit HOLZ, erneuerbarer Energie - Heizen mit HOLZ, Forschung und Ausbildung zu bestaunen. Die Kuchler Holzausbildungsstätten informierten über zukunftsweisende

HOLZ-Ausbildungsangebote: Der mobile HOLZ on TOUR Truck von proHolz Salzburg zeigte die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Holz und Holzwerkstoffe, sowohl für die Verwendung von Holzbauten, als auch in der Innenraumgestaltung. Einer Fachmesse gleich präsentierten die heimischen Holzbetriebe, vom Tischlerhandwerksstück über Fenster und Türen bis zum ganzen Holzhaus, was in dem genialen Werkstoff Holz steckt.

Einer Völkerwanderung gleich beschritten die tausenden Besucher den 700 Meter langer echten Holzweg, der Moderne und Tradition des genialen Werkstoffes verband. Am längsten Holzhandwerksweg Österreichs zeigen Korbflechter, Rechenmacher, Brunntrogmacher, Motorsägekünstler bis hin zum Schnitzer ihr Können. Holzkunst hautnah erlebten die BesucherInnen, wenn die Holzkünstler Georg Seiwald und Michael Meisl ihre drei Meter hohen Holzskulpturen für die Holzgemeinde fertigstellten.

Begeisterte Kinder beim Kinderdrechseln, Arbeiten und Spielen mit HOLZ und der einer Erlebnishupfburg aus Heu.

Mehr als 13.000 Besucher beim Genialen Kuchler Holzfest

So abwechslungsreich und vielfältig wie das Thema Holz selbst gestaltete die Holzgemeinde  Kuchl ihr Geniales Holzfest 2010.
Woodshopping, Holz-Kongress, Holzfestspiele, Naturlehrpfad, Action, Spannung und Information,…das erlebten die rund 13.000 BesucherInnen bei strahlendem Herbstwetter.

Vor allem die Kuchler Holzbetriebe stellten einmal mehr ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis. Die Bandbreite reicht von zahlreichen Präsentationen der Wirtschaft zu Bauen und Einrichten mit Holz, erneuerbarer Energie - Heizen mit HOLZ,  HOLZ – Kunst bis zu HOLZ – Forschung und Ausbildung. Das Holztechnikum und die Berufsschulen informierten über zukunftsweisende HOLZ- Ausbildungsangebote und begeisterten mit spektakulären  wissenschaftlichen HOLZ – Versuchen und dem Bau der Leonardo da Vinci Brücke. Das hochmoderne Gebäude der neuen Werkshalle des Holtechnikums mit rund 3.600 m2 für praktische Arbeiten mit Holz - von der Blockbandsäge bis zum CNC-Holzbearbeitungszentrum - konnte nach der offiziellen Einweihung durch BM Claudia Schmied, LH Gabi Burgstaller, LR Sepp Eisl  und dem Kuratoriumsvorsitzenden des Holztechnikums Kuchl DI Hans-Michael Offner erstmals von der Bevölkerung besichtigt werden.

Beim 1. HOLZ-WIRTSCHAFTSKONGRESS versammelten sich am Freitag 8. Oktober die Spitzenvertretungen der gesamten Holzwertschöpfungskette in Kuchl – von Forst, über Säge und Verarbeitung, bis hin zu Papierindustrie, Energie und Bildung. Sie gingen unter der Diskussionsleitung von Ronald Barazon der Frage nach: „Sind die heimischen Holz-Ressourcen eine unerschöpfliche Quelle?“ und analysierten die Entwicklungschancen der unterschiedlichen Verwertungsbranchen.

Abwechslung und Action boten die Animationsprogramme für Besucher aller Altersgruppen -  von Sixcup, Torschußwand, Trailshow und ­ Segwayparcour bis zu Kinderdrechseln, Arbeiten und Spielen mit HOLZ und einer  Erlebnishupfburg aus Heu. Die Geschäfte im Kuchler Marktzentrum präsentieren sich ebenfalls ganz dem Thema Holz entsprechend und luden zum einmaligen Woodshopping. Rund um den Kuchler Badesee gestaltete die HS Kuchl einen Naturlehrpfad  mit 15 Schautafeln. Hier gibt es viel Wissenswertes über die dort gepflanzten Bäume zu erfahren. Am Freitagnachmittag erkundeten  die SchülerInnen  diesen Lehrpfad und konnten anschließend in einem Quiz ihr Wissen zeigen.

Einen künstlerischen Beitrag lieferten die Kuchler HauptschülerInnen auch zu den ersten Kuchler Holzfestspielen. Im Wahlpflichtfach „Musik kreativ“ wurde seit  Schulbeginn an einer Holzrhythmus- Performance gearbeitet.  Bäume fallen um, es wird gehobelt und gesägt und zum Klang der Trommeln werden Nägel in Hackstöcke gehämmert. Im Rahmen der ersten „Holzfestspiele“ gab es die  Uraufführung dieser musikalischen Darbietung. Die Theatergruppe Bellarina machte Holz mit seiner Vielseitigkeit, Bedeutung und Kraft in diversen künstlerischen Formen erlebbar.

Top die Wette gilt, und das Eis hielt der Hitze 47 Tage stand. Der Passivhauswandaufbau in Holzbauweise demonstrierte eindrucksvoll seine Qualität.

Im Vorfeld des genialen Kuchler Holzfestes war proHolz Salzburg bereits über den Sommer tätig. Am 25. August wurden 2 m³ Eis in einen Passivhauskubus versetzt. Bis zur Enthüllung vergingen 47 Tage in denen das Eis hinter der Holzwand versteckt blieb. Am Sonntag dem 10. Oktober um 13:00 Uhr wurde die Eisblockwette enthüllt. Von der Kubatur des Eises blieben beim Öffnen noch über 80 Prozent erhalten. Als Hauptpreis wurde ein Wellness-Wochenende im Holzhotel Forsthofalm in Leogang verlost. Glücksengel Martin brachte Frau Martha Schwaiger aus Kuchl Glück.

Die Kuchler Bauernschaft verwöhnte am gesamten Wochenende im bis auf den letzten Platz gefüllten Festzelt unter anderem mit regionalen Köstlichkeiten vom Jungrind; die absoluten Höhepunkte  im Festzelt waren Samstag Nachmittag die Trachtenmodenschau von Trachten Fallnhauser (Kuchl) und Mode Quehenberger (Abtenau) und der ORF Frühschoppen am Sonntag Vormittag. Fünf Kandidaten spielten beim Frühschoppen im Finale des ORF Gewinnspiels um das Kuchler Blockhaus im Wert von € 12.000.–, das nach einem spannenden Zweikampf im Holzstöckelbauen nach Unken in den Pinzgau ging.

Holzgemeinde Vereinsobmann Herbert Wimmer und Bürgermeister Andreas Wimmer zeigten sich hocherfreut über den Erfolg und kündigten bereits eine Neuauflage dieses genialen Festes an.

Bilder: bildkunst zankl

10. Juni 2016
Holztechnikum Kuchl

Vorstellung der Diplomarbeiten und Preisverleihung

> weitere Infos

1. bis 4. September 2016
Klagenfurt

> weitere Infos